Brustkrebs ist keine reine Frauenkrankheit, sondern kann auch Männer treffen. In seltenen Fällen zwar, aber mit dramatischen Konsequenzen für die Betroffenen. Etwa jeder hundertste Brustkrebsfall betrifft einen Mann und da dieses Risiko kaum bekannt ist, werden Mammakarzinome bei Männern meist sehr spät entdeckt - oft in einem Stadium, in dem die Heilungschancen nicht mehr sehr gut sind. Ähnlich wie beim Brustkrebs der Frauen gibt es übrigens auch bei Männern ein genetisches und damit vererbbares Risiko. "Bewusst gesund" hat zwei betroffene Männer getroffen.