Nachdem sich meine Situation stabilisiert hatte und ich mich nicht mehr in Lebensgefahr befand, wurde ich aufgrund eines „Organisatorischen Tausches“ in die Intensivstation des SMZ Ost verlegt.

Und weil es noch nicht genug war, kam dort noch eine Darmperforation mit Not-OP, Sepsis, künstlicher Darmausgang und Platzbauch dazu…

Zu meinem Glück fiel ich in die Hände von ausgesprochen kompetenten und verantwortungsbewussten Ärzten, die sich dann einige Wochen danach auch meiner „ursprünglichen Erkrankung - Brustkrebs“ widmen konnten.

Meine linke Brust wurde nun doch entfernt, und - was für mich besonders wichtig war - ich bekam (zum Glück) keine Chemotherapie mehr !!!

Es folgten Physiotherapien, die mich langsam wieder mobilisierten und ich bekam Bestrahlungen, die ich sehr gut vertrug. Ich begab mich auf den Weg zurück ins Leben….

Ihr werdet es nicht glauben, wenn ich das jetzt sage….aber ich war zutiefst glücklich. Glücklich dass ich nach alldem noch lebte, glücklich meine Familie wieder bei mir haben zu dürfen, glücklich über jeden Schritt, den ich wieder gehen konnte,…

Und jetzt freue ich mich darauf, mit Euch gemeinsam in die Zukunft zu gehen !

Entdecken wir die Schönheit des Lebens….

 Die Schönheit des Lebens