Worte

 

„Reden ist Silber – Schweigen ist gold“

In diesem Spruch steckt viel Weisheit. Wie oft sagen wir etwas ohne vorher zu bedenken was genau wir sagen möchten, wie wir es ausdrücken möchten – und ob es überhaupt gesagt werden muss.

In Augenblicken des Überlegens stellen wir oft fest, dass es hilfreicher wäre, jetzt nichts zu sagen oder aber die Worte achtsam zu wählen.

Beobachten wir uns einmal selbst im Alltag und wir werden feststellen, dass wir Vieles unbedacht sagen. Drücken wir uns eher direkt oder indirekt aus ? Achten wir auf den Tonfall und auf das, was in unseren Worten mitschwingt ? Wie kommunizieren wir, wenn wir erregt sind ? Rutschen uns da nicht oft Worte nur so heraus ?

 

Schwierige Situationen lassen sich am besten entschärfen, indem wir uns das letzte Wort verkneifen oder etwas Freundliches und Versöhnliches sagen.

„Den Wind aus den Segeln nehmen“.

Wenn wir mehr Verantwortung  für unsere Worte übernehmen, können wir uns selbst und anderen unangenehme Situationen ersparen und es wird uns viel Freude bereiten, wenn wir merken, wie viel Gutes wir mit der Wahl der „richtigen“ Worte, bewirken können.

 

 

„Ein Wort, das aus reinem Herzen gesprochen wird, ist niemals nutzlos“

Mahatma Ghandi