Es wird so viel von Ayurveda gesprochen, doch was ist Ayurveda genau und wie kann es uns helfen?

Was ist Ayurveda?

Ayurveda ist ein Diagnose- und Behandlungssystem, das der altindischen Weltanschauung entstammt und u. a. Behandlungsmethoden wie Diäten, ausleitende Verfahren oder Meditation umfasst.

Ayurveda konzentriert sich auf die für menschliche Gesundheit und Krankheit wichtigen physischen, mentalen, emotionalen und spirituellen Aspekte. Dadurch hat Ayurveda einen ganzheitlichen Anspruch.

Zentrale Elemente des Ayurvedas:

Ayurveda-Massage
Ernährungslehre
Yoga
Pflanzenheilkunde

Ayurveda soll „göttlichen Ursprungs“ sein und sucht, neben der Erhaltung der Gesundheit, nach dem tieferen Sinn des Lebens.


Drei Prinzipien des Lebens:

In der Ayurveda-Typologie spricht man von drei unterschiedlichen Lebensenergien, den sogenannten Doshas:

  • Vata (Wind, Luft und Äther), das Bewegungsprinzip
  • Pitta (Feuer und Wasser), das Feuer- bzw. Stoffwechselprinzip
  • Kapha (Erde und Wasser), das Strukturprinzip

Wie kann man Ayurveda übersetzen?

Wörtlich übersetzt bedeutet Ayurveda Lebensweisheit oder Lebenswissenschaft. Der Begriff stammt aus dem indischen Sanskrit und setzt sich aus den Wörtern Ayus (Leben) und Veda (Wissen) zusammen.


Woher kommt Ayurveda?

Ayurveda ist die Bezeichnung einer etwa fünftausend Jahre alten Gesundheitslehre, die aus dem Gebiet am Fuße des Himalayas stammt.
Die Heilverfahren sind bereits in den vedischen Schriften, in denen das Jahrtausende alte Wissen der alten indischen Hochkultur überliefert wurde, erwähnt und werden seit etwa 2500 vor unserer Zeitrechnung angewandt.

Die zahlreiche Heil- und Diagnoseverfahren beinhaltende Lehre ist nicht nur in Indien und angrenzenden Ländern tief verwurzelt, auch in den Industriestaaten hat diese ganzheitliche Form der Medizin zahlreiche Anhänger und wird als komplementäre Methode von einer Reihe von Medizinern gefördert.

In Europa hatte Ayurveda in der Zeit von Hippokrates von Kos (460 – 377 v. Chr.), dem berühmtesten Arzt des Altertums und Begründer der Medizin als Wissenschaft, eine nicht unwesentliche Bedeutung.

Eine Überlieferung sagt, dass er hauptsächlich mit den Mitteln der ayurvedischen Medizin arbeitete.

(Auszüge aus Wikipedia, Gesundheit und Medizin: www.gesund.co.at)