Veränderungen zulassen und Neues wagen

"Unsere Taten zählen. Gedanken sind, so gut sie auch sein mögen, wie unechte Perlen, solange sie nicht in Taten verwandelt werden."

(Mahatma Gandhi)

Wir wachsen immer dann, wenn wir Veränderung zulassen und etwas Neues wagen. Dieser Drang, immer wieder über das, was wir können und kennen hinauszuwachsen, ist in uns allen seit frühester Kindheit angelegt. Ohne ihn hätten wir niemals laufen gelernt, sondern wahrscheinlich schon nach ein paarmal hinfallen aufgegeben.

Als Erwachsene müssen wir den tief in uns verwurzelten Wunsch, unsere Begrenzungen zu überwinden, Neues zu wagen oder uns neu zu erfinden, erst einmal wieder entdecken.
Zu sehr neigen wir dazu, uns im Gewohnten zu bewegen und alles beim Alten zu lassen.

Was wollt Ihr verändern ?

Nehmt Euch etwas Zeit, einige Blätter Papier und einen Stift und überlegt, was Ihr gerne an Euch verändern möchtet, wie Ihr über Euch selbst hinauswachsen könntet.

Was möchtet Ihr loslassen und hinter Euch lassen, um Zeit zu gewinnen für das, was Euch wirklich wichtig ist?

Was oder wer könnte Euch dabei unterstützen, Neues zu wagen?

Ein Coach oder Therapeut könnte dabei helfen Angst zu überwinden, ein Lehrer, wenn Ihr etwas Neues lernen wollt. Es kann aber auch eine gute Freundin sein, die Euch dabei hilft, Eure Veränderungswünsche umzusetzen.

Ihr werdet schnell merken, wie sehr sich die Qualität Eures Lebens verbessert, wenn Ihr es wagt, Euch zu verändern, wenn Ihr Möglichkeiten findet, Neues zu riskieren und an Herausforderungen zu wachsen.

(Auszüge aus: Trökes, Yoga - Weisheit)

Es steckt viel mehr in Euch, als Ihr glaubt 

Ich wünsche Euch Kraft um all Eure Sehnsüchte, Wünsche und Ideen, die in Eurem Kopf schlummern, Schritt für Schritt in die Tat umsetzen zu können!