×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 484

Über 80 Teilnehmerinnen aus ganz Europa, aber auch Repräsentantinnen aus Ägypten, Saudi Arabien, der Türkei und Russland waren anwesend.

Europa Donna Austria wurde von Miriam Strauss und Natalija Frank vertreten.

Es kam zu großartigen Gesprächen und internationalen Synergien und es gab eine Menge an Informationen und Inputs zum Mitnehmen.

Die Art Installation „I am not the cancer“ wurde von allen als sehr eindrucksvoll beschrieben. Das Ziel dieser war es, dem Vorurteil zu begegnen, dass jene Frauen mit metastasiertem oder Advanced Breast Cancer (ABC) ihr Leben weniger im Griff hätten und ständig Hilfe bräuchten. Vielmehr aber sind sie vollwertige Mitglieder der Gesellschaft, arbeiten und erziehen ihre Kinder, trotz, aber auch mit Hilfe der langjährigen Therapie, die sie dabei begleitet – welche oftmals in Form von Tabletten ist, die sie regelmäßig nehmen müssen - und nicht immer ohne Nebenwirkungen bleibt …
Einige wichtige Anliegen der derartig betroffenen Frauen waren klar definierbar;

Sie möchten: 

  • weiter eine (ihre) signifikante Rolle in der Gesellschaft spielen und als selbstbestimmte und volle Mitglieder wahrgenommen werden;
  • dass diese Erkrankung in ganz Europa, ja am liebsten auf der Welt, mit den gleichen Best Practice Standards behandelt wird;
  • selbst, so viel wie möglich, zum Abbau der Vorurteile die dieser Erkrankung anhaften beitragen;
  • so wenig Zeit wie möglich im Krankenhaus verbringen – denn je länger die Aufenthalte dauern umso weniger Zeit bleibt für ihre Familie oder Dinge, die sonst für sie wichtig sind. Also setzen sie sich für den Ausbau der Hausbetreuung und die Verkürzung der Wartezeiten in den Krankenhäusern ein;
  • aktiv andere Brustkrebsbetroffene und ihre Angehörige unterstützen.

Hier war geballte Power von vielen großartigen Frauen, die schon lange Jahre mit  metastasiertem Brustkrebs leben, deutlich zu spüren. NEVER GIVE UP !!!

Diese Veranstaltung war ein großer Erfolg und es werden ihr bestimmt weitere folgen.