1. Förderung der Verbreitung und des Austausches aller aktuellen Informationen über Brustkrebs in ganz Europa
  2. Schärfen des Bewusstseins für Brustkrebs in der Öffentlichkeit
  3. Betonung der Notwendigkeit eines geeigneten Screenings zur Früherkennung
  4. Einsatz für eine flächendeckende Durchführung optimaler Behandlungen
  5. Bestmögliche Unterstützung bei Behandlung und Nachsorge
  6. Verlangen einer angemessenen Ausbildung des Gesundheitspersonals, das Brustkrebs-PatientInnen betreut
  7. Eintreten, dass die besten Behandlungsmöglichkeiten bekannt und eingesetzt werden
  8. Einfordern einer regelmäßigen Qualitätskontrolle der medizinischen und technischen Ausrüstung
  9. Sicherstellen, dass alle Frauen umfassend über Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten inklusive der Teilnahme an klinischen Studien informiert werden sowie ihr Recht auf eine "zweite Meinung"
  10. Unterstützung der Brustkrebsforschung durch Bereitstellung finanzieller Mittel