Kundalini Yoga startet am 15.10.2020 zum internationalen Breast Health Day.

 

Am 15. Oktober 2020 findet zum 13. Mal der jährliche Brustgesundheitstag statt.

EUROPA DONNA – die Europäische Koalition gegen Brustkrebs – hat aus diesem Anlass, eine internationale Bewusstseinskampagne organisiert, um Frauen aller Altersgruppen, einschließlich junge Mädchen von der Notwendigkeit zu überzeugen, in ihrem Alltag gesundheitsbewusster zu leben und damit der Krankheit vorzubeugen.

Brustkrebs ist mit geschätzten 2.1 Millionen Neuerkrankungen und über 627.000 Todesfällen pro Jahr  weltweit die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. In Europa erhalten jedes Jahr  562.500 Frauen die Diagnose Brustkrebs, 150.700 Betroffene sterben jährlich daran.*

Warum ein Tag für eine gesunde Brust?

EUROPA DONNA möchte mit dem Brustgesundheitstag Frauen in ganz Europa über

  • die Bedeutung des Lebensstils – dieser kann langfristig einen positiven Einfluss auf die Gesundheit der Brust haben und helfen, Brustkrebs vorzubeugen sowie
  • die Rolle der Früherkennung im Kampf gegen Brustkrebs

informieren.

Die jährliche Kampagne zum Tag der Brustgesundheit soll darauf aufmerksam machen, dass körperliche Aktivitäten, eine ausgewogene Ernährung  und die Vermeidung von Übergewicht drei einfache, aber entscheidende Maßnahmen sind, die die Gesundheit der Brust schützen und das Risiko für Brustkrebs deutlich verringern können.

Die folgenden Empfehlungen zeigen Ihnen Möglichkeiten einer alternativen gesundheitsbewussten Lebensweise „Für eine gesunde Brust“, die Sie persönlich in Ihrem Alltag umsetzen können.

Körperliche Aktivitäten

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen und Experten sind sich mittlerweile einig, dass es einen Zusammenhang zwischen regelmäßiger Bewegung und einem geringeren Brustkrebsrisiko gibt.  Körperliche Inaktivität ist nach Schätzungen die Ursache von 10-16% aller Brustkrebsfälle.

Empfehlung für eine gesunde Brust

  • Widmen Sie sich jeden Tag mindestens 30-60 Minuten einer moderaten körperlichen Betätigung.

Body Mass Index (BMI)

Gewichtszunahme und Übergewicht

Starkes Übergewicht und mangelnde Bewegung sind Studien zufolge für 25 -33% aller Brustkrebsfälle verantwortlich. Bei Frauen erhöht Übergewicht (Body Mass Index (BMI) von 25 -29,9kg/m2) oder Adipositas (BMI von 30kg/m2 und höher) zusätzlich das Risiko für Brustkrebs nach der Menopause.

Empfehlung für eine gesunde Brust

  • Achten Sie auf ein gesundes Körpergewicht und halten Sie einen Body Mass Index (BMI) zwischen 18,5 und 24,9kg/m2.

Berechnen Ihres Body Mass Index (BMI)

BMI =  Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch die Körpergröße in Metern zum Quadrat

Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung

Es gibt keine wissenschaftlichen Studien, die belegen, dass ein Zusammenhang zwischen einer spezifischen Ernährung und dem Brustkrebsrisiko besteht. Trotzdem ist es wichtig, sich ausgewogen und gesund zu ernähren.

Empfehlung für eine gesunde Brust

  • Ernähren Sie sich abwechslungsreich, ballaststoffreich und fettarm.
  • Essen Sie täglich Obst und Gemüse.
  • Essen Sie die richtige Menge, um Ihr gesundes Gewicht zu halten.
  • Verzichten Sie möglichst auf rotes Fleisch und Fertiggerichte.
  • Schränken Sie den Verzehr von Lebensmitteln mit hohem Kaloriengehalt -viel Zucker und Fett – ein.
  • Vermeiden Sie gezuckerte Getränke.
  • Begrenzen Sie Ihren Alkoholkonsum auf ein Glas pro Tag (d.h. 10g oder weniger pro Tag. Ein Glas Bier, Wein oder Spirituose entspricht 8-10g Alkohol)

Früherkennungsprogramm

Mammografie – Screening

Die Mammografie gilt derzeit als die zuverlässigste Methode, Brustkrebs im Frühstadium zu entdecken, noch bevor der Tumor tastbar ist. Ein landesweites, bevölkerungsbezogenes  Programm, das den Europäischen Leitlinien für Qualitätssicherung in Screening der „European Commission Initiative on Breast Cancer (ECIBC) entspricht, führt zum Rückgang der Brustkrebssterblichkeit.

Empfehlung für eine gesunde Brust

  • Informieren Sie sich über Früherkennungsprogramme und wie Sie daran teilnehmen können.
  • Wenn Sie zwischen 45 und 70 Jahre alt sind, sollten Sie alle 2 Jahre zur Mammografie gehen, wenn diese von ihrem Gesundheitssystem angeboten wird und die erwähnten Europäischen Leitlinien erfüllt. In Österreich wurden die Altersgrenzen weitergefasst und somit können Frauen ab 40 Jahren im Rahmen des Brustkrebs-Früherkennungsprogramms alle 2 Jahre kostenlos eine Früherkennungs-Mammografie machen.
  • Fragen Sie Ihren Arzt, welches Brustkrebs-Früherkennungsprogramm in Ihrem Bundesland bzw. Ihrem Bezirk zur Verfügung steht.
  • Untersuchen Sie Ihre Brust selbst und nehmen Sie, falls Sie Veränderungen oder Auffälligkeiten bemerken, unverzüglich Kontakt mit Ihrem Arzt auf.
  • Wenn bei Ihnen familiärer Brustkrebs vorkommt, gehen Sie regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen.
* Quelle zu Inzidenz und Sterblichkeitsdaten:

Ferlay J, Ervik M, Lam F, Colombet M, Mery L, Piñeros M, Znaor A, Soerjomataram I, Bray F (2018). Global Cancer Observatory: Cancer Today. Lyon, France: International Agency for Research on Cancer. Available from: https://gco.iarc.fr/today, accessed [30/10/2018].