Risikofaktoren für Brustkrebs

An der Entstehung von Brustkrebs dürfte eine Vielzahl von Faktoren beteiligt sein, ihre genaue Bedeutung und ihr Zusammenwirken sind jedoch nicht ganz geklärt. Somit ist eine sichere Bestimmung des individuellen Krankheitsrisikos nicht möglich. Bestimmte Risikofaktoren können nicht persönlich beeinflusst werden. Andere Risikofaktoren entstehen aus den Lebensgewohnheiten und gelten als vermeidbar.

weiterlesen

Selbstabtastung

Wenn Sie regelmäßig Ihre Brust abtasten, können Sie selbst viel zur Früherkennung von Brustkrebs beitragen. Achten Sie dabei unter anderem darauf, ob sich die Größe einer Brust verändert hat, die „Knotigkeit“ der Brust an einer Stelle zunimmt oder eine schmerzhafte Stelle zu ertasten ist. Jede diese Veränderungen oder Auffälligkeiten sollten Sie Ihrem Frauenarzt zeigen.

Die regelmäßige Brustuntersuchung zuhause ist eine gute Methode, mit der sich Knoten in der Brust ertasten und auch andere potenzielle Hinweise auf einen Tumor erkennen lassen. Tatsächlich entdecken viele Brustkrebs-Patientinnen den bösartigen Tumor auf diese Weise selbst – zum Glück: Je früher Brustkrebs erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen!

Jede Frau sollte regelmäßig ihre Brust abtasten, am besten einmal im Monat. Der optimale Zeitpunkt bei Frauen vor den Wechseljahren ist eine Woche nach Beginn der Regelblutung. Die Brust ist dann besonders weich. Gegen Zyklusende schwillt der Busen dagegen unter dem Einfluss der Hormone oft an. Dann fühlt sich das Drüsengewebe härter oder sogar knotig an. Tumorbedingte Veränderungen wie Knoten oder Verhärtungen lassen sich dann nicht so gut erkennen.

Frauen nach den Wechseljahren sollten einen fixen Tag im Monat wählen (etwa den Monatsersten) und am besten im Kalender eintragen. So können sie vermeiden, dass sie das Brust-Abtasten vergessen.

 

Empfehlungen zur persönlichen Brustkrebsvorsorge

Einen sicheren Schutz vor Brustkrebs gibt es nicht, Sie können aber mit Ihrem Lebensstil in vielen Fällen dazu beitragen, Ihr Brustkrebsrisiko zu senken. Expertinnen und Experten geben folgende Empfehlungen zur Vorbeugung von Brustkrebs:

weiterlesen

Asuzüge aus (https://www.gesundheit.gv.at/krankheiten/krebs/brustkrebs/praevention)